Back to home
Uncategorized

50 Dinge, die dein Leben verbessern – „Einen Sonnenaufgang am Meer sehen“

Heute gibbet wieder eins von 50 Dingen, die dein Leben verbessern.

Wie es dazu kam, um was für ne Liste es sich überhaupt handelt und wieso, weshalb, warum könnt ihr hier nachlesen.
Heute: Punkt Nr. 15 der Liste – Einen Sonnenaufgang am Meer sehen.

Bevor ich euch noch mehr Fotos meines Urlaubes auf Mallorca zeige, kann ich hier erstmal einen Punkt meiner Liste wieder als erledigt sehen. Und der war so schön, dass ich gar nicht richtige Worte finde, die mein Gefühl der Fotos ausdrücken könnten!

Auf Mallorca war ich ja nicht nur urlaubsmäßig unterwegs, sondern auch als größter Groupie, naja, nicht der Welt, aber eines ganz großen Umkreises;) Grund dafür war Peters Teilnahme am Ironman – für diejenigen, die mit dem Wort nichts anfangen können: Der Ironman ist ein Triathlon bei dem man 3,8 km schwimmt, 180 km mit dem Rad fährt und danach noch 42 km läuft. Und ihr könnt euch sicher vorstellen, dass das nicht einfach mal so machbar ist. Man trainiert das ganze Jahr und noch noch länger dafür, fährt bei jedem noch so doofen Wetter mit dem Rad viele Kilometer und macht seinen Kopf für eine Mörderdistanz so fit, dass man ja nicht ans Aufgeben denkt.

Und genau das habe ich das gesamte Jahr miterlebt. Und, weil ich ein voll doll emotionaler Mensch bin, geh ich da auch immer voll mit. Ich steh zu unmöglichen Zeiten (hieß beim Ironman um 4.20 Uhr) auf und fieber den ganzen Wettkampf mit. Und dazu heule ich bei jedem kleinen bisschen, weil ich selber immer so angespannt bin und, naja, eben voll emotional und so;)

Zurück zu meinem Sonnenaufgang. Den gab es aufgrund des frühen Starts von Peter im Meer, nicht nur am Meer, zu sehen. Am Strand von Port d’Alcudia ist das Wasser so schön flach, dass man gut ein paar Meter ins Meer gehen kann, ohne sich direkt Schwimmsachen anziehen zu müssen. Und da stand ich nun mit ganz vielen anderen Leuten, die auch ihre Athleten angefeuert haben, und habe mich und meine Tränchen bei dem Anblick des so schönen Sonnenaufgangs zurück halten müssen. Mein Güte – seid ihr auch immer so dünnhäutig:)?

Lebensverbesserungsnote: Mehr als 1 geht ja nich, aber 1 +++ würde es wohl eher treffen. Irgendwie macht ein Sonnenaufgang und Sonnenuntergang immer was mit mir und den Anblick werde ich mir wohl noch lange hervorrufen und dabei gute Laune bekommen!

By Vanessa, Oktober 6, 2014
  • 5
5 Comments
  • FeeMail
    Oktober 6, 2014

    Das sieht großartig aus <3 Ich bin ja eher so der Sonnenuntergangs- denn der -aufgangstyp, aber dafür würde ich evtl. auch irgendwann mal früh aufstehen! Ich hoffe, Peter ist zufrieden mit seinem Abschneiden…

    • Vanessa
      Oktober 6, 2014

      Ja, deine Sonnenuntergangsbilder sind auch immer sehr schön! Irgendwie bekomme ich das nie hin, weil ich dann oft faul auf der Couch rumliege…Vielleicht jage ich dich mal morgens für nen Aufgang aus dem Bett und du mich abends von der Couch:)!
      Peter ist sehr zufrieden mit sich und seinem Ergebnis:)!

  • Schlotti
    Oktober 7, 2014

    Da hätte ich ganz sicher auch das ein oder andere Tränchen verdrückt!
    Wie wunderbar!

    Der Wildpark ist im Düsseldorfer Osten, nicht allzu weit von unserem letzten Treffpunkt entfernt (mit dem Auto etwas mehr als 5min)

  • Marmeladekisses
    Oktober 9, 2014

    Schöner Sonnenuntergang, kleine Heulsuse <3

  • Julika | 45 lebensfrohe Quadratmeter
    Oktober 17, 2014

    Wahnsin. Ein Traum! Ich war zwar noch nie auf Mallorca – aber diese Bilder locken sehr!
    Glückwunsch an den Ironman Teilnehmer – das sind ja mal krasse Distanzen. Hammerhart!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ÜBER VANESSA
Vanessa, nordisches Mädchen, beheimatet am Niederrhein. Jung genug, um an Einhörner zu glauben, alt genug, um dem Leben unerschrocken gegenüber zu stehen.
Wattgibbet auf Instagram
  • Mich selber aus Versehen mit Schnee bewerfen? Kann ich 😁 #happyvanessaday
  • So ein schöner Tag❤ #happyvanessaday #winterwonderland #howtomakemehappy
  • Du verrücktes Leben ❤ Da stehe ich nun, nicht in meinem Zimmer aber in einem, in dem ich gerade viel Zeit verbringe. In einer Wg, in einer völlig anderen Stadt als Krefeld. Hätte mir das jemand vor einem halben Jahr erzählt, hätte ich gesagt, dass sicherlich alles passiert aber nicht das. Zum Glück habe ich manchmal auch voll Unrecht😊 #happyvanessaday
  • Good Morning ihr Herzchen ❤  Ich glaube, dass ich noch nie so lange angeschlagen war wie aktuell. Fast vier Wochen raubt mir dieser Husten schon Nächte oder längere Gespräche...deswegen gibt es immernoch Unmengen von Ingwertee, heißer Zitrone und anderen Heißgetränken - so langsam wird es aber auch besser🙏 Habt ihr noch Ideen, wie ich für den Rest des Jahres dann von den Bazillen verschont bleiben kann? #healthyliving #acupoftea
  • Spencer, guck mal süß! Ah, ok...danke 😁 #spencerthecat #redcatsareawesome #britishshorthair #bkhcats #garfieldlookalike #catcontent #instacats #crazycatlady
  • Selbstfürsorge ist so ein großes Wort und ändert sich ja auch in Abhängigkeit der eigenen Lebenssituation. Momentan besteht die bei mir am meisten aus Bett hüten, Tee trinken und Hustenbonbons lutschen. Wenn ich aber nicht gerade diese blöden Bazillen mit mir rumtrage, versuche ich im Alltag auch auf mich Acht zu geben, mein Verhalten zu reflektieren, mich auch zu hinterfragen und nicht alles für selbstverständlich zu halten❤Johanna/ @pinkepanki hat letzte Woche angefangen, sich 1000 Fragen an sich selbst zu stellen, ein bisschen Selbstfindung/ und -Fürsorge im ihren Alltag einzubinden und zu schauen, wer sie neben ihrer Rolle als Mutter noch ist. Ich finde das so großartig und spannend, dass ich gerne mitmache. Auf dem Blog findet ihr daher jetzt die ersten 40 Fragen der ganzen 1000 und meine Antworten dazu! Und ich gebe zu, dass ich Johanna bisher bei Insta noch nicht gefolgt bin 🙈 #clearyourmind #selflove #1000fragenandichselbst

ZUM FOLGEN EINFACH HIER KLICKEN!

Zurück in die Vergangenheit…