Back to home
Uncategorized

50 Dinge, die dein Leben verbessern – „Einen Art-House-Film gucken“

Heute gibbet wieder eins von 50 Dingen, die dein Leben verbessern.

Wie es dazu kam, um was für ne Liste es sich überhaupt handelt und wieso, weshalb, warum könnt ihr hier nachlesen.
Heute: Punkt Nr. 18 der Liste – Einen Art-House-Film gucken.

In der Regel ist mein Kinofilmverhalten eher von Fantasy und Comicverfilmungen geprägt – ein bisschen Auenland hier, ein wenig Gotham City da und zwischendurch nochma Hogwarts und Panem – das ist meine Welt!

Aber trotzdem muss ich ja zwischendurch mal was für mein Köpfchen tun und da mag ich dann tatsächlich auch tiefgründige, anspruchsvolle Sachen mit viel Nachdenkerei und gerne auch etwass Dramatik, um auch noch ordentlich abheulen zu können.

Und da kam mir mein Punkt der Liste ja wirklich entgegen. Hatte ich mir doch schon vor Wochen den Trailer zu „Boyhood“ angeguckt und mich verliebt in das ganze Gefühl, das schon der Trailer auf mich übertragen hat.

Der Film wurde vom berüchtigten Regiesseur Richard Linklater, der auch schon bei der, ich nenne es jetzt mal Trilogie, von den „Before Sunrise/Sunset/Midnight“-Filmen Regie geführt hat. Deswegen auch kaum verwunderlich, dass sein Lieblingsschauspieler Ethan Hawke wieder dabei ist. Hammermäßig finde ich das Ganze drumherum – der Film wurde an 39 Tagen innerhalb von 12 (nein ich verschreibe mich da nicht!) Jahren gedreht, immer in der selben Besetzung. Man erlebt vor allem die Hauptrolle des Jungen Mason, dessen Erwachsenwerden sozusagen im Vordergrund des Films steht, als sehr authentisch – weil es eben nicht immer unterschiedliche Schauspieler für eine Rolle sind, sondern immer wieder Ellar Coltrane als Mason, erst als sechsjähriger kleiner Junge und später als junger Erwachsener. Und irgendwie berührt einen dann genau das – man hat den ganzen Mist ja selber schon irgendwie durchgemacht und sieht jetzt „so nah“ wie, meiner Meinung nach, in keinem anderen Film, was das Erwachsenwerden mit sich bringt. Ein ganz klassischer Coming-of-Age-Film, der aber besonderer und einfühlsamer ist als jeder andere vergleichbare Film (wenn man damit überhaupt einen anderen Film vergleichen kann).

Das Zitat, was am meisten hängen geblieben ist als Mason seinen Vater fragt „Also, worum geht es? So allgemein?“…Und das passt irgendwie perfekt zum Film.

Lebensverbesserungsnote: Gut, wenn ich mich jetzt nur auf DIESEN Film beziehen würde, wäre die Note sehr klar, ne? Aber auch das Gucken eines Art-House-Films allgemein würde ich mit ner 1 benoten. Auch, wenn ich es überhaupt nicht mal ansatzweise schlimm finde, wenn man sich so nen Müll wie „die Bachelorette“ oder diverse Soaps reinzieht, glaube ich, dass es dem Kopfab und zu auch ganz gut tut, wenn er ein bisschen Futter zum Nachdenken bekommt. Und Art-House-Filme sind da einfach auch ne Möglichkeit, auch mal über den eigenen Tellerrand hinaus zu gucken. Also: 1 (mit Sternchen).

Und jetzt bin ich mal gespannt, welche Filme auch so nachdenken lassen und, ob ihr mir noch den ein oder anderen Film in der Sparte ans Herz legen könnt;)?!

By Vanessa, August 10, 2014
  • 2
2 Comments
  • buntgestreifthuepfig
    August 11, 2014

    Oh, der Film steht auch auf meiner Liste! Ich sehe "solche" Filme auch eher selten, einer meiner Lieblinge ist aber "Brazil" (ich weiß gar nicht, ob der in die Kategorie tatsächlich fällt – aber ich glaube schon, hüstel hüstel), der ist aber schon älter.
    Deine 50-Dinge-Kategorie gefällt mir sehr gut! 🙂
    Liebe Grüße
    Nele

  • Marmeladekisses
    August 12, 2014

    Ich gucke fast nur solche Kopp-Filme. Wenn ich nach dem Film da sitze und voll von Emotionen bin und mein Kopp rattert, dann ist das mein Film. Egal ob total tragisch, kritisch, traurig oder schön, da stehe ich drauf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ÜBER VANESSA
Vanessa, nordisches Mädchen, beheimatet am Niederrhein. Jung genug, um an Einhörner zu glauben, alt genug, um dem Leben unerschrocken gegenüber zu stehen.
Wattgibbet auf Instagram
  • Mich selber aus Versehen mit Schnee bewerfen? Kann ich 😁 #happyvanessaday
  • So ein schöner Tag❤ #happyvanessaday #winterwonderland #howtomakemehappy
  • Du verrücktes Leben ❤ Da stehe ich nun, nicht in meinem Zimmer aber in einem, in dem ich gerade viel Zeit verbringe. In einer Wg, in einer völlig anderen Stadt als Krefeld. Hätte mir das jemand vor einem halben Jahr erzählt, hätte ich gesagt, dass sicherlich alles passiert aber nicht das. Zum Glück habe ich manchmal auch voll Unrecht😊 #happyvanessaday
  • Good Morning ihr Herzchen ❤  Ich glaube, dass ich noch nie so lange angeschlagen war wie aktuell. Fast vier Wochen raubt mir dieser Husten schon Nächte oder längere Gespräche...deswegen gibt es immernoch Unmengen von Ingwertee, heißer Zitrone und anderen Heißgetränken - so langsam wird es aber auch besser🙏 Habt ihr noch Ideen, wie ich für den Rest des Jahres dann von den Bazillen verschont bleiben kann? #healthyliving #acupoftea
  • Spencer, guck mal süß! Ah, ok...danke 😁 #spencerthecat #redcatsareawesome #britishshorthair #bkhcats #garfieldlookalike #catcontent #instacats #crazycatlady
  • Selbstfürsorge ist so ein großes Wort und ändert sich ja auch in Abhängigkeit der eigenen Lebenssituation. Momentan besteht die bei mir am meisten aus Bett hüten, Tee trinken und Hustenbonbons lutschen. Wenn ich aber nicht gerade diese blöden Bazillen mit mir rumtrage, versuche ich im Alltag auch auf mich Acht zu geben, mein Verhalten zu reflektieren, mich auch zu hinterfragen und nicht alles für selbstverständlich zu halten❤Johanna/ @pinkepanki hat letzte Woche angefangen, sich 1000 Fragen an sich selbst zu stellen, ein bisschen Selbstfindung/ und -Fürsorge im ihren Alltag einzubinden und zu schauen, wer sie neben ihrer Rolle als Mutter noch ist. Ich finde das so großartig und spannend, dass ich gerne mitmache. Auf dem Blog findet ihr daher jetzt die ersten 40 Fragen der ganzen 1000 und meine Antworten dazu! Und ich gebe zu, dass ich Johanna bisher bei Insta noch nicht gefolgt bin 🙈 #clearyourmind #selflove #1000fragenandichselbst

ZUM FOLGEN EINFACH HIER KLICKEN!

Zurück in die Vergangenheit…